Montag, 27. Januar 2014

Sante Soft Cream Foundation No. 01 porcellan - hell und zickig

[Foundation]



Auf der Suche nach richtig heller Foundation ohne zur Parfümerie laufen zu müssen, kam ich an den Aufsteller von Sante.
Naturkosmetik übt seit langem seinen Reiz auf mich aus, aber bisher haben nur wenige Produkte Einzug gehalten. Teils bin ich sehr mit ihnen zufrieden, daher habe ich den hellsten Ton zum Testen mitgenommen.


alle Bilder lassen sich durch klicken vergrößern


Sante Soft Cream Foundation No. 01 porcellan
Inhalt: 30ml, made in Germany, kontrollierte Naturkosmetik, haltbar bis 01/ 2015 (gekauft ca. 11/ 2013), im Onlineshop für 13,75 € zu bestellen, das Produkt ist vegan, glutenfrei und BDIH zertifiziert. Weitere Infos gibt es >>hier<<.
INCI:
Aqua (Water), Hydrogenated Vegetable Oil, Glycine Soja (Soybean) Oil, Glycerin, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Squalane, Talc, Potassium Cetyl Phosphate, Palmitic Acid, Stearic Acid, Parfum (Essential Oils), Hydrogenated Palm Glycerides, Theobroma Grandiflorum Seed Butter, Punica Granatum Seed Extract, Sorbitol, Galactoarabinan, Xanthan Gum, Hydrogenated Lecithin, Sodium Citrate, Ascorbyl Palmitate, Lecithin, Citric Acid, Tocopherol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Farnesol, CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77492, CI 77491


Hygienisch einwandfrei ist der Pumspender. Er lies sich ganz oder auch nur teilweise runter drücken, je nachdem welche Menge optimal für mich war. Meist reichte mir ein halber Pump aus (diese Menge ist auch unten auf dem Handrücken). Durch den transparenten und leicht mattierten Kunststofflakon sehe ich die enthaltene Restmenge, was ich sehr an einer Foundationverpackung mag. Der Duft ist charakteristisch Naturkosmetik. Sehr cremig, ein bisschen blumig-kräuterig aber nicht unangenehm, allerdings deutlich wahrnehmbar. Nach dem Auftrag konnte ich einen cremigen Duft noch lange auf der Haut erschnuppern. Der Farbton ist neutral hell, ohne Gelb- oder Rosastich. Die Diorskin BB Cream ist dagegen leicht rosastichig und die Chanel Vitalumiere Aqua geht deutlich ins Gelbe (siehe Bilder weiter unten). Die Deckkraft ist sehr leicht bis leicht und läßt sich leider durch die Textur schwer bis gar nicht aufbauen. Größere Makel und Rötungen lassen sich mit dieser Foundation nicht abdecken. Zusätzlich ist Concealer notwendig. Die Sante Foundation ergibt eine dewy Haut, was ich eigentlich sehr gern habe. Dieses Finish ist mir allerdings dann doch zu glänzend und ich brauche Puder zum fixieren, sonst verschwimmt sie nach einigen Stunden ins Nichts. Ich empfinde die Haltbarkeit auch eher durchschnittlich im unteren Bereich. Einige Stunden hält sie gerade mal so durch, selbst für NK ist das nicht allzu lange. KK hält auf meiner Haut deutlich länger durch.




Und beim Stichwort Textur bin ich auch schon bei meinem größten Kritikpunkt an dieser Foundation. Sie bremst auf der Haut extrem, "stoppt" irgendwie ganz eigenartig alle paar Zentimeter, es bilden sich Produktinseln, die kaum noch verblendbar sind und ich bin am verzweifeln. So etwas habe ich bisher noch nie bei einer Foundation erlebt und ich habe bereits viele getestet.
Sie trocknet sehr schnell an und läßt sich daher leider auch nur mit Schnelligkeit verarbeiten (auf dem rechten oberen Bild seht ihr die stellenweise schon angetrockneten Felder). Verblenden wird problematisch. Ich kann nicht gleichzeitig an der einen Stelle des Gesichts noch die Foundation gerade auftragen und an der anderen Stelle bereits verblenden. Zu schnell habe ich zu viel Produkt das bereits angetrocknet ist und das sich dann krümelig wieder abrubbelt.
Der Versuch eines Auftrags mit den Fingern ging völlig daneben, damit erwische ich zuviel Produkt und bekomme das schlechteste Ergebnis. Mit dem Bufferpinsel klappt der Auftrag nur mäßig, ich muss genau darauf achten auch nur ganz wenig Produkt aufzunehmen und sofort quasi Zentimeter für Zentimeter verblenden. Insgesamt eine mühselige Angelegenheit, die mich zu viel Zeit kostet und keinen Spaß macht. Das Beste Ergebnis erziele ich mit dem angefeuchteten Ei, viel andrücken - wenig wischen. Diese Textur schenkt mir nichts, sondern macht mich eher wahnsinnig. Versucht habe ich sie mit verschiedenen Tagescremes und auch über Primern. Mit Primer war das Ergebnis noch miserabler. Ich habe sie aufgegeben, an mir funktioniert sie einfach nicht.


Links Diorskin Nude BB Cream in 001 - Mitte Sante - Rechts Chanel Vitalumiere Aqua in 10 Beige



Dabei ist die Farbe absolut ein Traum! Hell im für mich perfekten Farbton, leichte Deckkraft, keine bösen INCIs (bis auf die ewige Palmöldiskussion, und auch weil ich Agata so gern verfolge). Und dann dieses Fiasko mit der Textur.



Mittlerweile bin ich glücklich mit dem Diorskin Nude Fluid, das sich weniger zickig anstellt. Eine weitere Review mit Swatch findet ihr >>hier<<.


Euch alles Liebe ♥

Labels: , , , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite