Freitag, 24. Januar 2014

Glossybox Shitstorm vom feinsten

[Boxen]

die Januar 2013- Box


Was zur Zeit auf der Facebook-Seite der Glossybox abgeht, kann nur als Shitstorm erster Güte bezeichnet werden!

Glossy verlangt Zahlungen aus den Jahren 2011 und 2012 für zurückliegende Boxen. Die etwas fadenscheinige Begründung lautet:
"Bisher konnte das System (*hallo? Matrix?) offene Zahlungen für vergangene Boxen noch nicht feststellen. Nun treiben wir diese Forderungen halt ein. Das ist doch ganz normal." 
Über Mahnungen per Mail. Frage am Rande: Was ist mit denen, die ihre Mailadresse gewechselt haben? Oder das Passwort vergessen? Danach Inkassounternehmen! Prodefacto wird als Inkassobüro zweifelhaften Rufs geschildert. Mit diesem arbeitet Glossy aber ohne mit der Wimper zu zucken zusammen.

GLOSSYBOX.de

Das kuriose dabei ist, diese Boxen wurden 1. noch nicht mal verschickt und 2. die Kunden damals mit einer Mail abgespeist "Wir konnten den Betrag nicht abbuchen. Ihr Abo ist damit automatisch gekündigt. Zahlen Sie nicht mehr, sondern schließen Sie ein neues Abo ab."

Nun rudert Glossy zurück und meint lapidar: "Wenn Sie die ausstehende Boxenzahlung gemacht haben, bekommen Sie nachträglich ihre Box." 

Die aus dem Jahr 2011? Oder die von 2012?? Abgelaufenes??? Nirgends konnte ich lesen, es würde eine aktuelle Box verschickt.
Außerdem haben die Kunden ja auch noch das Recht, die Box bei Nichtgefallen zurück zu schicken. Im Falle Glossy sähe das Szenario dann so aus:

1. Zahlung von Box und 4,- Euro Mahngebühr
2. Zustellung der "alten" Box
3. Rücksendung selbiger Box
4. Glossy muss Geld erstatten.

Wem ist damit gedient? Dem Recht? Dem Kunden? Glossy??

Die Pinwand bei Glossy-FB quillt über vor entrüsteten (Ex-)Kunden, die per Ausdruck/ Screenshot/ Kontoauszug nachweisen wollen, das alle Zahlungen korrekt ergangen sind. Es ist ebenfalls die Rede von Mahnungen rückständiger Boxen, obwohl nie ein Abo bestanden haben soll. Außerdem konnte ich lesen von Glossy-Gewinnspielteilnehmern, die dazu ihre Mailadresse angegeben haben und nun Mahnungen erhalten für angebliche Boxenabos.

Viel ist die Rede von "Die Firma ist pleite." Die stereotype Antwort von Glossy: "Daran ist nichts wahr.".
Hmmm.....


GLOSSYBOX.de


Ich denke mir so meinen Teil dazu!

Eine Firma die so mit ihren (Ex-)Kunden umgeht, mag ich nicht.
Eine Firma, die wahllos Mahnungen per Inkasso verschickt, mag ich erst Recht nicht.
Eine Firma, die es so nötig hat Geld einzutreiben, kommt mir suspekt vor was ihre Liquidität angeht. Sorry, ist nun einmal so. Sind sie wirklich pleite? Als Samwers damals mit dem Ableger der Birchbox gestartet ist fanden wir Idee und Umsetzung fabelhaft. Was ist daraus geworden? Eine Startup, das sich schlichtweg übernommen hat?

Wir sind alle denkende Menschen, die sich ihre Meinung aus dem bilden (müssen) was Fakt ist, was sie hören, sehen und erleben. Was (Ex)Kunden hier erleben ist der blanke Hohn. Was eventuelle Neukunden hier abschreckt ist ein Geschäftsgebaren unter aller Sau Würde. Was das Recht als solches angeht, mag Glossy durchaus Recht haben mit dem Faktor *bestehendes Abo und daraus verpflichtender Zahlung*. Wer ein Abo abschließt, muss damit rechnen dafür auch bezahlen zu müssen. Soweit so klar.

Muss man aber zahlen wenn man nichts erhalten hat, per Mail mitgeteilt wurde man müsse auch nicht mehr, da das Abo damit storniert sei und man nun rückwirkend doch für etwas zahlen soll, was man dann nachträglich doch zugeschickt bekomme obwohl man es nicht mehr will?

Zweifelhaftes Recht. Deutschland ein Rechtsstaat. Eigentlich schon, aber...? Ich würde mir fachlichen Rat wünschen für all die Betroffenen, die nun ratlos vor einer Mailrechnung bzw. Inkassomahnung sitzen und sich fragen, warum sie jemals eine Box von Glossy erwogen haben.
Wer betroffen ist, kann sich u. U. beim Verbraucherschutz Rat holen.


PS: Mich betrifft es (noch?) nicht. Ich habe Glossy bereits letztes Jahr gekündigt, weil mir die Qualität immer mangelhafter und der Preis dafür zu hoch wurde. Rückblickend habe ich sie zwar zeitweilig ein bisschen vermisst, ich bin aber letztendlich nicht traurig über die Kündigung. Ich bin traurig über Glossy. Was so toll begann wurde inhaltsmäßig immer lausiger und teurer. der Kundenservice war schon immer katastrophal, die angebotene Hotline so teuer wie die Nerven, die man mit lapidaren und vorgefertigten Antworten verbrauchte.


Glossy so nicht!

Was es mal in den Boxen gab könnt ihr hier sehen. *Ironieon*Vielleicht wollt ihr sie doch noch haben, wenn es euch betroffen hat?*Ironieoff*

GLOSSYBOX.de

Wer doch Interesse an Glossy hat, klickt einfach auf das Firmenlabel und informiert sich selbst. 

Euch alles Liebe. ♥

Update 25.01.2014:
Ich verfolge die Glossygeschichte natürlich weiter!


Hier ein paar Auszüge von der Pinwand:

"Solangsam werde ich richtig sauer. Ich bekam eben eine Mail u.a mit dem Inhalt:
'Name (GLOSSYBOX)
23. Jan 13:10
Liebe Frau XXXX,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Wir können Ihre Verärgerung bezüglich unserer späten Zahlungserinnerung sehr gut nachvollziehen.
Unser System ist jetzt erst in der Lage diese Altforderung anzugehen und bitten Sie hier um Verständnis.
Die Zahlungserinnerung wird von unserem externen Zahlungsmanagement Prodefacto Forderungsmanagement GmbH verschickt.
Sie haben sich mit der damaligen Bestellung der GLOSSYBOX bewusst für ein monatliches Abonnement entschieden. Beim Zahlungsprozess kam es leider zu einer Rücklastschrift und die Forderung wurde bis heute noch nicht beglichen.
Bei einer erfolglosen Abbuchung wurde das Abonnement automatisch gekündigt. (...) '

Komisch dass ich mein Abo selbst manuell gekündigt habe nicht wahr? Und alles pünktlich bezahlt wurde. Ich werde mit einem Anwalt mal die Sache besprechen wenn da nicht bald was passiert. Habe bereits diese Mail beantwortet. Ich hoffe ich muss nicht wieder gefühlte 10 Jahre warten bis ich eine Antwort erhalte. So eine Betrugssch..... wie sie hier abgezogen wird ist unglaublich. Vorallem komisch dass ich ja trotz angeblichem Zahlungsverzug im Dezember 2012 ohne Probleme eine weitere Box bestellen konnte."

"Hallo, im Dezember wurde mir telefonisch ein 3-monatiges Glossybox-Abo mit der Zeitschrift Grazia angedreht worden, das ich in Dummheit angenommen habe. Die Zeitschrift kommt nun, aber keine Glossybox. Ich möchte nun wissen, was hier stand der Dinge ist und wo ich dieses Abonnement kündigen kann. Bei der teuren (!) Hotline ist ständig besetzt. Erhalte ich hier nicht innerhalb von 48h eine Antwort werde ich weitere Schritte einleiten. So geht es nicht."

"... ich bin zwar von dieser "Mahn-Welle" nicht betroffen, aber diese Machenschaften sind mir doch zu dubios und rechtlich sehr fragwürdig. Habe mein laufendes YB-Abo gerade gekündigt... gibt genug andere Boxen. Bye Bye Glossy"

"Habe von euch auch so eine mail bekommen ,hatte aber nie ein abo bei euch und ihr habt auch keine bankverbindung habe nur immer mal bei eurem gewinnspiel mit gemacht was soll da ?"

"Ich bin zwar nicht von der Mahnwelle und/oder Lieferschwierigkeiten betroffen, habe aber auch gekündigt. Finde die Entwicklung in den letzten Monaten doch sehr bedenklich und solch ein Unternehmen möchte ich nicht mitfinanzieren."

"Ich habe vor fast zwei Jahren mein Abo bei Glossybox gekündigt. Jetzt erhalte ich eine Email in der ich aufgefordert werde meinen letzten Monatsbeitrag aus dem Jahr 2012 zu bezahlen. Jetzt sehe ich das ich nicht die einzige bin, sondern dass es nur eine Masche von Glossybox ist."

"Hallo,
auch wenn ihr im Moment andere Probleme habt, hätte ich gerne gewusst, ob ich noch in den Genuss meines Adventskalender Gewinnes komme? Angeblich wurde es letzte Woche verschickt. Aus Erfahrung weiß ich, dass Päckchen z.B. innerhalb von 2 Tagen bei mir sind. Auch wenn es "nur" ein Gewinn ist, fühle auch ich mich langsam veräppelt! Wir haben bald Februar und frage mich, warum dies solange dauert? Hatte mich darauf sehr gefreut!"

"Ich habe gerade mal in mein Glossybox Profil geguckt. Demnach schuldet ihr MIR noch eine Box... Bezahlt war sie, aber augenscheinlich wurde diese nie versendet. Und da seid ihr so dreist und schickt MIR eine Mahnung? Verrechnet das einfach. Ich hab euch Geld in den A**** geblasen und nix dafür bekommen. Ihr habt vorher einmal kein Geld bekommen wegen Rückbuchung. Im Grunde sind wir quit. Aber DAS seht ihr nicht. Auf sows reagiert euer "Service" (LOL) auch nicht... Feine Truppe seid ihr..."

"Ich muss gestehen, dass mich die bisherigen Fehler (vergessene oder abgelaufene Proben) oder verspätete Sendungen immer davon abgehalten haben, ein Abo bei euch abzuschließen.
 Aber diesmal schießt ihr euch extrem ins ewige Aus. Braucht ihr so dringend Platz in eurem Lager, dass ihr nun 2 Jahre alte Forderungen eintreiben müsst? Hätte es nicht gereicht, zeitnah eine Rücklastschriftgebühr zu verlangen? Stattdessen wollt ihr 2 Jahre alte Boxen versenden.
Ich bin ehrlich schockiert und würde es begrüßen, wenn sich viele Abonnentinnen ein Herz fassen und aus Solidarität gegen solch eine Behandlung von Kunden ihr Abo kündigen!
Weiterhin hoffe ich, dass es sich schnell rumspricht, was ihr unter Kundenservice versteht"

"Ganz tolle Show! meine Glossybox, welche bereits am 27.12.13 bezahlt wurde ist noch immer nicht da. Aber den Feedbackbogen kann ich online schon ausfüllen. na prima, das wars dann mit der Überraschung. Ach ja und ganz nebenbei, ich warte immer noch auf eine bezahlte Men Box. Die bestellung stammt aus dem Dezmeber 2012 und ist seither auch bezahlt. Wann kommt die denn an? Diese Jahr noch? Ganz ehrlich liebes glossyboxteam. das geht garnicht. Eure Produkte sind toll aber ihr habt es ansonsten null im Griff, und was ich hier so lese mit Uahlungserinnerungen, ist echt heftig."

Natürlich gibt es auch einige positive Stimmen, die Glossy entschuldigen: "Es arbeiten ja auch nur Menschen da und die können Fehler machen." und "Es gab nie Probleme mit Glossy. Warum stellt ihr euch so zickig an?".
Die negativen überwiegen allerdings deutlich!


Ein bisschen hat sich Glossy Gedanken gemacht und einiges auf seiner Pinwand geschrieben.
  1. Zum ersten wird ab Montag eine zweite Hotline, die über den Ortstarif (also moderate Kosten) erreichbar sein wird. Glossy begründet es damit "Persönlich lassen sich Probleme am Telefon leichter lösen.". 
  2. Zum zweiten gilt laut Glossy kein Rückgaberecht für die nachträglich (nach Zahlung der geforderten Box) gelieferte Box. Das Recht auf Rücksendung gelte nur für die erste Box, nimmt man diese Box an, ist der Vertrag angenommen und weitere Boxen müssen abgenommen werden bis zur Kündigung. 
  3. Die nachträglich gelieferte Box sei allerdings auch keine "alte" Box aus dem Jahr der Forderung (2011/ 2012/ 2013), sondern eine "aktuelle" Box. 
  4. Es sein niemals vorgekommen, das Gewinnspielteilnehmer gemahnt werden. Sollte ein Fehler von Glossy passiert sein, würde man natürlich kein Geld verlangen. 
Mir fiel allgemein auf, das auf einmal viel mehr von Glossy geantwortet wird als zuvor. Man versucht also, die Wogen zu glätten, zu beruhigen und mit den weiter üblichen standardisierten Antworten zu erklären.


Ich bin sehr gespannt, wie die Sache weiter verläuft.


Lest dazu unbedingt auch folgenden Artikel: Mahnungswelle bei Glossybox.

Auch alles Liebe ♥


Labels: , , , ,

8 Kommentare:

Am/um 25. Januar 2014 um 15:20 , Anonymous Carolin meinte...

Ich bin erst über den Post bei Gründerszene auf die aktuelle Diskussion aufmerksam geworden, selbst bin ich nämlich nicht betroffen. Seit Oktober habe ich nun (wieder) ein Glossybox-Abo und bin grundsätzlich mit den Produkten zufrieden. Die kleine Überraschung gönne ich mir jeden Monat.
Lieferprobleme gab es bei mir auch schonmal, der Kundenservice per Mail ist total überlastet (anders kann ich es mir nicht erklären, dass Antworten auf "einfache" Fragen fünf Tage brauchen), aber für mich war hier bislang nichts dramatisch.

Was ich schon verstehen kann ist, dass ein Unternehmen offene Kosten einfordert. Es sind ja offenbar sehr viele Nachrichten rausgegangen und laut eigener Aussage seien ja auch 95% der bislang bearbeiteten Beschwerden der Kunden ungerechtfertigt. Zusammengerechnet kann es also schon eine sehr hohe Summe sein, die Glossybox "fehlt" - da versteh ich, dass man das Geld gern sehen würde.
Ich kenne aber weder das Inkassounternehmen noch den Wortlaut der Mails an die Kunden - da kann der falsche Ton schon viel kaputt machen und hat bei vielen das ohnehin schon angespannte Verhältnis zur Glossybox komplett zerstört.

Ich bin auch gespannt, wie es weitergeht ...

LG Carolin

 
Am/um 4. Februar 2014 um 21:56 , Blogger Koleen meinte...

Aber das Geld "fehlt" ihnen ja nicht wirklich, weil sie die Boxen die damals (angeblich) nicht bezahlt wurden ja auch nie verschickt haben!

Ich selbst bin betroffen und ich muss sagen, dass mich das ganze unglaublich doll aufregt! Ich war bisher eigentlich immer recht zufrieden mit dem Unternehmen, mich hat nur die sinkende Qualität der Inhalte teilweise ziemlich gestört weshalb ich mich ende letzten Jahres endgültig von diesem Unternehmen getrennt habe - und nun wollen sie Geld von mir, für eine Box die ich im Juli 2012 hätte bekommen sollen - aber nie erhalten habe!!
Und den falschen Ton in den Mails kann ich mehr als bestätigen! Trotz der Tatsache, dass das Team - wie du schon schreibst - durchschnittlich 5 Tage allein für die Beantwortung von Mails braucht, haben sie mir die Zahlungsfrist bevor die Angelegenheit an ihr "externes Forderungsmanagement" geht von etwa 10 Tagen gegeben! Die Mails sind generell alle absolut unpersönlich und unindividuell und bestehen nur aus vorgefertigten Sätzen die mehr als unhöflich und unkulant klingen!

Ich wäre ja zufrieden gewesen, wenn ich für die 19€ (zum damaligen Zeitpunkt hätte die Glossybox 10€ gekostet, wirklich lachhaft dass ich nun fast 20€ nachzahlen soll!!!) wenigstens eine Valentinsbox bekommen hätte - aber weißt du, was mir dieser unverschämte Haufen von "Kundenservice" für das Geld geben wird? Die Glossybox von Juli 2012!!!!
Das ist ja wohl der absolute Höhepunkt, da fällt mir echt nix mehr zu ein!

Etwas ausführlicher hab ich meine Erfahrungen mit Glossybox zur aktuellen Zahlungsrückforderung auf meinem Blog verewigt: http://little-sweets-in-life.blogspot.de/2014/02/meine-erfahrungen-mit-der-glossybox.html

Ich würde mich sehr über eure Meinung dazu auf meinem Blog freuen!

Vielen Dank für diesen tollen Blogbeitrag obwohl du ja nicht einmal betroffen bist^^
Aber ich finde schon, dass man auch andere Kunden über die Machenschaften von Glossybox informieren sollte, da das ja schon so ein bisschen zeigt, was das für ein Verein ist in den wir da blind unser Geld stecken....
Ich bin gespannt was sich da nun noch so entwickelt und würde Glossybox für all diese Unverschämtheiten wirklich deftige Umsatzeinbußen wünschen!

Viele Grüße :-)

 
Am/um 5. Februar 2014 um 00:08 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Liebe Koleen, ich habe deinen Post mit Interesse gelesen. Tut mir leid, das du betroffen bist.
Frech finde ich das du eine Box aus dem Jahr 2012, also eine "veraltete" Box bekommen sollst, da ich selbst auf der Facebook-Seite gelesen habe, es würden keine "alten" Boxen verschickt, sondern ausdrücklich "aktuelle"!

Halte mich auf dem Laufenden was das betrifft.

 
Am/um 14. Mai 2014 um 14:46 , Anonymous Anonym meinte...

Hallo,

ich habe heute eine Mahnung von Prodefacto mit einem Betrag von 56,02 € bekommen, nachdem ich die Mails von Glossybox ignoriert hatte.
Die REchnung soll für das Jahr 2012 sein. Lachhaft!

Ich hatte mich damals für die Box angemeldet und direkt nachdem ich die erste erhalten hatte, gekündigt. Man schrieb mir eine Mail mit der Kündigungsbestätigung und ich erhielt keine weiteren Boxen.
Nun soll ich fast 60 € bezahlen.
Ich frage mich wofür!

Schon alleine die Tatsache, dass das System erst jetzt die Zahlungen nachfordern kann.. wieso? Hatte es in den letzten 2 Jahren einen Winterschalf gehabt oder hat die Fa. finanzielle Schwierigkeiten, die durch diese dubiose Aktion geregelt werden müssen?

Wer kann mir Rat diesbezüglich geben?

Danke und LG
M

 
Am/um 14. Mai 2014 um 15:35 , Anonymous Anonym meinte...

Hallo,

also ich habe gerade bei der Glossybox angerufen.
Fazit: ich darf 15 € für die Box bezahlen und ich erhalte dann die Box von 2012!!!
Wiiitziiiiiiiiiiiih! Ich könnte kotzen!
Sie meinte es gab wohl eine Rücklastschrift! Ich werde mich jedoch bei meiner Bannk erkundigen und schauen, ob das wirklich stimmt.

So: ich werde 15 statt 56,02 € bezahlen und eine Box mit vergammeltn und abgelaufenen Sachen erhalten, die ich gar nicht haben will und die ich gekündigt hatte!

Sie wird mir das alles nochmal per Mail schicken und dann schauen wir weiter!

 
Am/um 16. Mai 2014 um 08:24 , Blogger et von roundaboutme meinte...

Echt eine Box von 2012? Das ist ja wohl unverschämt hoch 10. Gesagt wurde von Glossy, das die nachgelieferten Boxen dann aktuelle Boxen wären.
Ja erkundige dich genau, ob die Bank das nicht zurück verfolgen kann was angeblich schief gelaufen sein soll damals. Mich interessiert, wie es da weiter geht bei dir und Glossy.

 
Am/um 16. Mai 2014 um 08:25 , Blogger et von roundaboutme meinte...

Wirklich Rat geben kann dir ein Anwalt oder die Verbraucherzentrale deines Bundeslandes. Meist sind die in der nächsten größeren Stadt vertreten und auch erstmal telefonisch erreichbar.

 
Am/um 2. Juni 2014 um 11:52 , Blogger Eliziana meinte...

Ganz, ganz traurig was da im Moment abgeht. Wie ich gelesen habe, haben viele Ihre Mahnung bereits im Januar/Februar 2014 erhalten. Meine kam erst im Mai 2014. Der Betrag in Hoehe von 43 Euro ist eine absolute Frechheit. Wie in den meisten Faellen war es bei mir ebenfalls so, dass nicht abgebucht worden konnte und somit das Abo gekuendigt wurde. Ich habe natuerlich eine Mail an den ach so tollen "Kundenservice" gesendet. Keine Antwort. Einen Reminder habe ich ebenfalls gesendet. Keine Antwort. Dann habe ich mich direkt an das doch sehr fragwuerdige Inkasseunternehmen gewendet mit einer Antwortfrist bis heute. Mal sehen, ob da noch was kommt. Alles in allem bin ich mehr als enttaeuscht und warden den laecherlichen Betrag mit Sicherheit nicht bezahlen. Habe allerdings gelesen, dass bereits 95 Prozent der Mahnungen nicht gerechtfertigt sind. Natuerlich warden da Stimmen laut wie "die sind Pleite" und sonst was und natuerlich sagt man als Manager "Das ist nicht wahr!".. Wir werden es mit Sicherheit bald erfahren ;) Sollte sich der Fall bei mir nicht aufklaeren, so werde ich mal andere Schritte einleiten. Mal sehen wie gut das ankommt. Maedels, ganz ehrlich, lasst die Finger von der Glossybox und solltet ihr noch ein Abo haben, kuendigt am besten schriftlich per Einschreiben mit Rueckschein und bitte um Bestaetigung. So ein Pack.. unglaublich!

 

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite