Montag, 31. Dezember 2012

look back 2012 [Jahresrückblick/ Beautyinventur]

[TAG]   


2012.12.12



Bild: Barbara Eckholdt/ pixelio.de



2012 war ein Jahr der Kontinuität für mich. Ich habe viel Neues gelernt, vor allem aber über mich selbst. Ich fühle mich gefestigter in meinen Ansichten, vielleicht ein bisschen erwachsener, störrischer, nur noch schwer beeinflussbar. Mag sein, das das durchaus auch ein negativer Zug sein kann, zur Zeit passt es aber zu mir und wer mit mir umgeht muss lernen das zu akzeptieren. Man hat eine Meinung um sie zu vertreten und nicht dazu, ihn zu wechseln wie Unterwäsche. Das ist jetzt sowas von off-topic für einen Beautyblog, muss aber auch mal gesagt sein. 
on-topic: Viel zu viel gekauft, vieles getestet, benutzt, bewertet. Neue Marken entdeckt, neue Pinsel gekauft, Farben als unpassend aussortiert, andere Farben gefunden. 



Machen wir weiter im Konzept, das ganz hervorragend ausgedacht und umgesetzt wurde von drei Ladys, die ich selbst in meiner Blogroll seit langem gern lese: Jettie, Paddy und Valerie.




Welche neuen Erfahrungen/Erkenntnisse konntest du in diesem Jahr sammeln bzw. gewinnen? (kosmetikwise sowie auch blogwise)

Ich.Muss.Nicht.Alles.Haben.
Hört sich so einfach an, ist es aber nicht. Wer jeden Tag mit den schönsten Dingen konfrontiert wird, will sie ganz einfach besitzen und nicht nur anschauen oder anfassen. Mein Kleiderschrank ist eine Aufbewahrunsstätte von Leichen, die ich unbedingt haben musste weil sie an der Puppe so toll aussahen. Meine Kosmetikschubladen sind voll mit Produkten, die so schön anzuschauen waren auf Blogs, bei Douglas, im Regal der Drogerie. Meine Bücherregale biegen sich durch, die Wälzer stehen doppelreihig. Ja, ich gebe es zu! Ich bin ein Opfer der Verpackungen, des Marketings und ich habe mich viel zu oft anstecken lassen vom allgemeinen Hype um ein bestimmtes Produkt.
Da ist seit einigen Monaten ein deutlicher Umbruch bei mir zu sehen. Ich kaufe weniger und viel überlegter. Ich weiß, welche Farbtöne mir stehen und welche nicht. Das spart auch schon im Vorfeld. Back to the nudes war 2012 farbtechnisch für mich, während die vorangegangenen Jahre in lila, davor in lila-grün und davor in türkis ziemlich bunt verlaufen sind. 
Blogwise habe ich versucht, das Layout möglichst clean zu halten, möglichst gut strukturiert zu lassen (was hier lobend erwähnt wurde) und das eine oder andere Feature habe ich mittlerweile auch gelernt. Vom totalen html-Dummy zum Lehrling immerhin. Ein paar Sachen wurden eingebaut, ein paar wieder verworfen. Es soll nicht steril aber auch nicht verkitscht wirken. Dabei mag ich shabby sehr. Das ich mir eine eigene Domain gekauft habe auf die ich den Blog aber nicht komplett laufen lassen kann wurmt mich sehr. Seit Mitte September etwa ist das Verlinkungssytem von Google umgestellt und die Verifizierung ein Akt der Unmöglichkeit für bestimmte Anbieter. Danke 1&1 für den klasse fehlenden Support! 


Welche Produkte dürfen in deiner täglichen Routine nicht fehlen?

Meine Reinigung ist das A und O. Täglich ohne Ausnahme egal welche Uhrzeit. Danach Augencreme und je nach Tageszeit entsprechender Creme. Die Bioderma Mizellenlösung habe ich 2012 neu für mich entdeckt und bin hellauf begeistert. Und über meine Olaz Fluid sensitive Feuchtigkeitspflege lasse ich nichts kommen. 


Gab es Produkte, die du zweckentfremdet hast für einen anderen Einsatz?

Sicher habe ich den einen oder anderen Pinsel mal zweckentfremdet. Einen dicken Shader benutze ich gern zum Highlighten weil ich damit sehr präzise arbeiten kann. Sonst verwende ich Produkte gern ihrer Bestimmung gemäß. 


Oldies but Goldies – welche Produkte nutzt du schon lange, wurden mehrmals nachgekauft, und erwiesen sich als zuverlässig und gut?

Rival de Loop AMU-Entferner ölfrei ist DAS Topprodukt, das am häufigsten nachgekauft wurde. Daneben landen alterra Reinigungstücher Aloe, Olaz Fluid sensitive, Max Factor False Lash Mascara, Manhattan WakeUp-Concealer und Labello Milch&Honig immer wieder im Einkaufskorb. 


In 2012 neu entdeckte Topprodukte des Jahres für dich in den Bereichen dekorative Kosmetik, Pflege, Haare und Nägel?

Bioderma Sensibio H²O, viele Sleek Blushes an die ich mich früher nicht so recht ran getraut habe weil ich dachte, sie wären zu farbintensiv für mich (hallo Flamingo, Santorini), Illamasqua Gloss, Haarpflege ohne Silikone (darauf habe ich früher kaum geachtet), den wundervollen MAC Lightscapade (gebe ich nie wieder her!), den Beautyblender (ich liebe dieses Ei), essence Top Sealer anstatt essie good to go. Einige essie-Lacke, aber nur wegen der Farben (top: navigate her & eternal optimist), bei mir halten die nämlich auch nicht länger als andere Lacke. ☺ Okay, die Farben sind echt toll. 


Gab es Düfte, die du mit einem ganz besonderen Gefühl verbunden hast?

Ich bin 2012 auf die foodigen Düfte gekommen. Angefangen hat diese neue Liebe mit Guerlain´s La petite Robe noire, welches ganz oben auf meiner Wunschliste steht. Ganz profan ist der Duft frisch gebrühten Kaffees und der Geruch frisch gemähten Grases ein Highlight für meine Nase. Und neuerdings auch die Soap & Glory mist your madly-Bodybutter. Das hat alles so etwas heimeliges, vertrautes. 


Welche war die Marke des Jahres für dich, und warum?

Die IN-Marke ist essie weil irgendwie absolut jede(r) darüber schrieb, Swatches zeigte, Lack-LEs vorstellte. essie war gefühlt überall. Die UN-Marke des Jahres ist Ciaté durch die mMn fast schon bösartige Ungerechtigkeit Bloggern gegenüber, die Fischaugenmani anders nannten, nämlich C*vi*r-N*ils (<-< ich will´s ja nicht herausfordern, auf diese Bezeichnung erhebt die Firma einen Alleinbenutzungsanspruch :P). Wer war zuerst da, das Huhn oder das Ei? Wer hatte es zuerst, die Lackbloggerin oder die Marketingabteilung der Firma? Die Schade-Marke ist Urban Decay durch die wundervollen Lidschattenpaletten und zuletzt (traurigerweise) durch die Übernahme durch L´Oréal und damit der Freifahrtschein für Tierversuche. 


Welche Kollektion hat dich in diesem Jahr am meisten begeistert?

Artdeco´s Dita von Teese fand ich spannend. Ganz zu Anfang des Jahres kam die MAC Naturally heraus, aus der ich drei Teile haben musste (okay, 2 davon waren Repromotes). essie Spring und Poppy Razzi fand ich schön. Total vom Hocker gerissen hat mich nichts an Kollektionen sondern nur an einzelnen Stücken.  



Welches was das Produkt, bei dem der Wohlfühlfaktor am höchsten war?

Chanel Vitalumiere Aqua als federleichte Foundation, MAC Blot Powder als Garant für extra lange Glanzfreiheit, Soap & Glory Bodybutter gegen trockene Schienbeine, im Frühjahr MAC Face & Body-Foundation auf blassen Winterbeinen, foodige Düfte. Warscheinlich würde ich die Düfte sogar an den Anfang stellen. ☺


Welchem Produkt bist du am meisten hinterhergejagt?

Dem Revoltaire Blush von Catrice. Das war das einzige, das nur schwer zu bekommen war. Und es hat sich gelohnt, ich benutze es sehr oft, liebe es und besitze glücklicherweise auch ein Backup. 


Liebe auf den ersten Blick – welches Produkt hatte dich schon beim Hallo?

essie camera ♥ love at the first sight




Das teuerste Produkt, welches du dir dieses Jahr gekauft hast?

Müsste ich echt nachschauen. Ich denke die Chanel Foundation. Oder war es doch die Naked?


Dein absolutes Flopprodukt des Jahres?

Diverse Mascaras, die ich ja immer noch mit Leidenschaft (die Leiden schafft!) durch teste. Da sind so ein paar dabei.... GR#MML*FAU#CH*'##SPU*CK#. Jede einzelne hier auszuzählen wäre zu viel, stellvertretend kann ich die verschiedenen Sorten Astor Mascaras her nehmen, die waren durch die Bank weg Schrott für mich. 


Was war deiner Meinung nach der unschönste Kosmetiktrend 2012?

Ombrehair in rosapinkirgendwas. Danach kommt erstmal eine ganze Weile nichts und danach die Fischaugen-Mani. 


Was hast du in diesem Jahr gesucht, aber noch immer nicht gefunden?

Holy Grails in einigen Varianten. Den für die Wimpern, die ebenmäßige Haut, das samtweich gepflegte Haar. Vor allem aber ein Mittel das meine Nagellack-strapazierten Fingernägel perfekt pflegt.


Von welchen Produkten wünschst du dir mehr im neuen Jahr?

Größere Auswahl an hellen Foundations, besser zu öffnende Verpackungen (fingernagelabbrechsicher), matte Eyeshadows und Blushes, weniger Glitzer in Puderprodukten. 


Welche ehemaligen Favoriten hast du in diesem Jahr kaum mehr benutzt?

essie good to go Top Coat, MAC Face & Body-Foundation für´s Gesicht, L´Oréal Mascara (gar nicht mehr benutzt)



Welches Produkt wurde im Vorfeld bei dir viel gehyped, aber schnell vergessen?

essence marble mania-Blush, es sah so schön aus und ich benutze es doch nicht. 


Was war die verrückteste PR-Mitteilung, die du dieses Jahr erhalten hast?

Richtig verrückt war keine, aber unverschämt fand ich viele. Ich fühle mich nicht als Schreibkraft einer Firma, die sich für Billig-Gutscheine oder ein lausiges Taschengeld ein paar Stunden hinsetzt und einen Artikel tippt in dem diese Vorgabe und jener Link vorkommen MUSS. Ja bin ich deppert?


Gab es ein Lieblingsevent in diesem Jahr?

So oft wurde ich gar nicht eingeladen, aber es gab drei die mich interessiert hätten, leider waren arbeitstechnisch die Zeiten nichts drin *schnüff*.


Welche waren deine Lieblingsblogs des Jahres?

Ich lese alle in meiner Blogroll, am liebsten aber I&A, GTBHCAlice in Astonishland, MacKarrie, Beauty Butterflies, Magimania, Smoky Eyed, mel et fel, Leonie Löwenherz, Nicest Things, Cupcakes and Berries, Beautyjagd. Ach du Schande ist das schwer sich zu beherrschen, aber das sind echt meine liebsten obwohl... sicher habe ich welche vergessen! Meine Lieblingsvlogger vergesse ich aber nicht: xKarenina, Ebruza, ToaLingLing, Wayne Goss.



Deine 3 Lieblingsposts/looks des Jahres

Das Dupe suchen zum essie a crewed interest, mein erstes Tutorial zu Misslyn Nailstrips, die Swatches zu einem meiner liebsten Lacke butter London "knackered"


Das kosmetische Jahr 2012 für dich abschließend in drei Worten

DrogerieLEs (zu viel!), Hype, Haul


Was ist dein Must Have 2013, und worauf freust du dich am meisten im neuen Jahr?

Das halbe Soap & Glory-Sortiment, auf neue MAC-LEs, auf neue innovative Chanel Lackfarben (halten auf meinen Nägeln genauso lange wie andere Lacke), auf mir bisher unbekannte Produkte die ich in die Finger bekomme und testen kann. ☺




Einen schönen Spruch habe ich 2012 gelesen:

"Mögest Du immer Rückenwind haben und stets Sonnenschein im Gesicht und mögen Dich die Schicksalsstürme hinauftragen, auf dass du mit den Sternen tanzt."






Ich tagge: wer Lust hat mitzumachen und noch nicht getaggt wurde (ich habe da keinen Überblick mehr, der TAG geistert durch die halbe Bloggerwelt).



Eva







.

Labels: , , , ,

4 Kommentare:

Am/um 31. Dezember 2012 um 15:08 , Blogger Cupcake meinte...

der Post war richtig spannend zu lesen und man konnte wirklich einiges mitnehmen :) und ich bin grad aus dem Häuschen gefallen als ich deine Erwähnung entdeckt habe - vielen, vielen Dank <3 freut mich wirklich sehr <3
Das Guerlain Petite Robe Noir find ich auch sehr lecker (wie du sagst "foodig" ^^) und der Butter London ist ein Traum! Ich trau mich nur noch nicht das Parfüm zu kaufen, weil ich Sorge habe, dass es mich irgendwann nerven könnte :S

Ich wünsch dir einen guten Start ins neue Jahr <3

Liebste Grüße

 
Am/um 31. Dezember 2012 um 18:08 , Blogger Manu meinte...

Ein wirklich interessanter Jahresrückblick. So wie er für einen Beautyblog sein muss. Du bis schuld, dass ich inzwischen nur den AMU-Entferner von Rival nutze ;)

LG und ein tolles, neues Jahr wünsche ich Dir

 
Am/um 1. Januar 2013 um 18:11 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Danke schön. Ist nur die Wahrheit, ich lese dich halt gern.

Den Duft gibt es auch als 30 ml-Version, wahrscheinlich werde ich mir auch erst einmal diese zulegen. ♥

 
Am/um 6. Januar 2013 um 22:22 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Ich bin doch gerne schuld ;)

 

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite