Freitag, 7. Dezember 2012

Mizellenwasser im Vergleich - Bioderma Sensibio H2O, A-Derma Sensifluid, Avène Cleanance

[Produkttest]



Bioderma Sensibio H2O geistert als DAS Abschminkprodukt durch die Beautywelt. Visagisten und Gurus bejubeln die einfache, schnelle und saubere Leistung und natürlich machte es mich neugierig. 





Das gehypte Sensibio H2O war auch das erste reinigende Mizellenwasser von dem ich hörte und kurz darauf war ein solches Wässerchen von der Marke A-Derma in einer Glossybox von März 2012. Sensibio habe ich trotzdem bestellt, es ist online günstiger als in der heimischen Apotheke. 




Seit kurzem hat auch die Firma Avène ein Reinigungswasser namens Cleanance im Sortiment. Zwar nennt es sich nicht explizit Mizellenlösung, das Prinzip ist aber das gleiche.






Alle drei wurden nun von mir so gut wie aufgebraucht und ich kann nicht nur ein Fazit zu ihnen geben sondern es hat sich auch mein klarer Favorit unter den dreien herauskristallisiert.  





Die 3 im Überblick:

Bioderma Sensibio H2O
Hersteller: Bioderma, Laboratoire Dermatologique, F-13290 Aix-en-Provence, France
Inhalt: 250 ml oder 500 ml-Größen erhältlich
Kosten: 500 ml im Preisvergleich ab 15,32 € (Achtung Versandkosten, es gibt auch Anbieter ohne)

A-Derma Sensifluid
Hersteller: Pierre Fabre Dermo-Cosmétique, Laboratoires Dermatologiques A-Derma, F-92100 Boulogne
Inhalt: 250 ml
Kosten: 250 ml im Preisvergleich ab 9,29 € (Achtung Versandkosten, es gibt auch Anbieter ohne)

Avène Cleanance
Hersteller: Pierre Fabre Dermo-Cosmétique, Laboratoires Dermatologiques A-Derma, F-92100 Boulogne
Inhalt: 400 ml
Kosten: 400 ml im Preisvergleich ab 11,32 € (Achtung Versandkosten, es gibt auch Anbieter ohne)/ in meiner Apotheke vor Ort kostete die Flasche 13,95 €

(Auffallend: der Hersteller von A-Derma und Avène ist der gleiche!)



Alle drei sind klare wässrige Flüssigkeiten und unterschiedlich parfümiert. Während ich Avène Cleanance am stärksten und Bioderma Sensibio H2O am wenigsten parfümiert fand, siedelt sich das A-Derma Sensifluid in Sachen Duft dazwischen an. Unangenehm ist keins der drei, ich mag persönlich nur so wenig Duftzusatz wie möglich in meiner Gesichtspflege und ein stärkerer Geruch ist nun mal ein erstes Indiz dafür.

Im A-Derma finde ich keinen extra Parfümzusatz in den INCIs. Ich vermute daher, das der Duft eine Mischung aus den Zutaten ist und daher ein Eigengeruch, der nicht künstlich übertüncht wurde. Ich finde, es riecht ein wenig nach Pappe, ich mag ihn nicht besonders aber er ist zu ertragen. Das am wenigsten duftende Sensibio H2O ist mir am liebsten, in diesem ist ebenfalls kein externer Parfümzusatz in den INCIs zu lesen. 

Leider ist gerade im Avène Cleanance deutlich Fragrance enthalten, gerade bei Avène wundert mich das, ist die Firma doch für Hautpflege für extrem empfindliche Häutchen bekannt. Da gehört einfach kein Parfüm dazu!

Speziell für empfindliche Haut deklariert sind A-Derma Sensifluid und Bioderma Sensibio H2O während Avène Cleanance für die unreine Haut ausgeschrieben ist, auf der Rückseite jedoch wieder das hautberuhigende Thermalwasser erwähnt, die Entwicklung des Wassers um das Risiko von Unverträglichkeitsrisiken zu minimieren und die sanfte Weise des Abschminkens.  
Laut meiner Apothekerin, bei der ich mich über das Avène Cleanance habe beraten lassen, sieht sie Cleanance keineswegs speziell für die unreine Haut an, im Gegenteil. Da die Hauptzutat der Lösung Thermalwasser ist und dazu keinerlei Stoffe speziell für unreine Haut enthalten wären, ist Cleanance für jeden Hauttyp geeignet. Sie würde es jedenfalls genau so empfehlen.
Codechecks aller drei Wässer findet ihr im Post weiter unten.



 
Ich persönlich empfinde die drei Wässer als gleich gut reinigend, gleich gut in der Anwendung und gleich im Verbrauch. Sie unterscheiden sich für mich einzig im Duft, in der Schnelligkeit des Trocknens und der Klebrigkeit danach auf der Haut. Sie schäumen leicht in der Flasche, bilden aber keinen Schaum auf der Haut. 



  • Am besten schnitt beim Trocknen das Bioderma Sensibio H2O ab, gefolgt von Avène Cleanance
  • Keine klebrigen Rückstände hatte ich bei Bioderma Sensibio H2O gefühlt und kaum welche bei Avène Cleanance
  • Insgesamt fühlt sich Bioderma Sensibio H2O am ehesten wie reines Wasser an, auch der Duft ist so neutral "nach nichts" wie irgend möglich. Das ist bei den beiden anderen nicht der Fall. 
Haltbar nach dem ersten Öffnen sind Avène Cleanance und A-Derma Sensifluid nur 6 Monate, während Bioderma Sensibio H2O ganze 12 Monate nach dem ersten Öffnen hält.

Preislich liegen nur kleine Welten zwischen den Wässern. 

Die Anwendung der Wässer ist denkbar einfach. Etwas Lösung auf ein Wattepad geben und damit die Haut reinigen. Vorher benutze ich eine Reinigungsmilch oder ein feuchtes Reinigungstuch (mein Liebling dabei: alterra Aloe) um das Gröbste zu entfernen. 
Anstatt einfacher kleiner Wattepads nehme ich die großen, rechteckigen Babywattepads, da paßt einfach mehr drauf und ich brauche nur ein Pad, da ich gut Vorder- und Rückseite dazu benutzen kann. Die Babypads sind nicht dicker als die üblichen Pads und die Lösung tränkt beide Seiten gleich gut. 
Ich brauche danach kein Gesichtswasser mehr und meine Haut fühlt sich erfrischt und gründlich sauber an. Was ich eben nicht so sehr mag ist ein klebriger Rückstand besonders bei einem Wasser, der wird allerdings auch von manchen Gesichtswässern hinterlassen. Augen-Make-Up entferne ich mit meinem üblichen AMU-Entferner, wobei Bioderma Sensibio H2O und A-Derma Sensifluid auch dafür geeignet ist, warscheinlich wäre es auch die Avène Cleanance, da steht es aber speziell nicht drauf. 

Ich vertrage die Wässer gut seit ich sie verwende und das ist mittlerweile seit einigen Monaten. 
Die große 500 ml-Flasche Bioderma Sensibio H2O hielt mir (bis auf den Rest der noch drin ist) fast 4 Monate bei täglicher Anwendung.




Codecheck A-Derma Sensifluid    

7 Bewertungen aus der Kosmetikliste Quelle: Ökotest
3
 empfehlenswert
2
 eingeschränkt empfehlenswert



1
 weniger empfehlenswert
1
 nicht empfehlenswert


6 Bewertungen aus der Kosmetikliste Quelle: Ökotest
2
 empfehlenswert
2
 eingeschränkt empfehlenswert
2
 weniger empfehlenswert
 



Codecheck Avène Cleanance
 
10 Bewertungen aus der Kosmetikliste Quelle: Ökotest
3
 empfehlenswert
3
 eingeschränkt empfehlensw
ert 









2
 weniger empfehlenswert
2
 nur Einzelfallbewertung möglich




Aus der Summe der Kleinigkeiten, die die Unterschiede in den Wässern bilden, empfinde ich ganz eindeutig für mich Bioderma Sensibio H2O als Favoriten. Keinen bestimmten Duft, ein sauberes Verhalten auf der Haut wie reines Wasser, keine Rückstände und immerhin kein rotes "nicht empfehlenswert" von Codecheck. Besonders der Duft und die fehlenden Rückstände haben den Ausschlag gegeben.



Was haltet ihr von Mizellenwasser als einziges Abschminkprodukt? Wäre das etwas für euch oder benutzt ihr schon eins? Welches und warum?



Nicht vergessen, morgen öffnet sich mein Kalendertürchen. 

jingle  ♫  bells 

Eva 


.

Labels: , , ,

9 Kommentare:

Am/um 7. Dezember 2012 um 18:29 , Blogger Me meinte...

Von Avéne gibt es seit Jahren schon die Nanolotion, auch ein Mizellenwasser, nur eben für normale Haut und nicht explizit für unreine :)!
Cleanance ist jetzt neu dazu gekommen.

Interessanter Vergleich, vielen Dank!

 
Am/um 7. Dezember 2012 um 18:57 , Blogger Cosmea meinte...

Das Bioderma Sensibio H2O habe ich auch zu Hause. Es gibt es aber noch in kleineren größen, zu finden auch bei Amazon.de zudem habe ich ein spezielles für fettige Haut gefunden.

 
Am/um 7. Dezember 2012 um 18:58 , Blogger BabyBee meinte...

Jap. Die Nanolotion hatte ich auch schon und fand sie eigentlich ganz gut. Keine Ahnung warum ich sie nicht nachgekauft habe :)

 
Am/um 7. Dezember 2012 um 20:36 , Anonymous Nadine meinte...

Da hat dir die Apothekerin aber einen ganz schönen Bären aufgebunden. In der Cleanance sind 2 Stoffe für unreine haut drin. Einer um die Talgproduktion zu verringern und die Poren zu verkleinern und ein desinfizierender Inhaltsstoff.
Für alle Hauttypen würde ich wie Me die Nanolotion empfehlen die es schon seit Jahren gibt und auch eine Mizellenlösung ist.

 
Am/um 7. Dezember 2012 um 21:20 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Das interessiert mich jetzt sehr. Kannst du die Stoffe bitte genauer bezeichnen, welche sind es?

 
Am/um 7. Dezember 2012 um 21:22 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Ich wollte eine große Flasche :) und eigentl. nichts für ölige Haut, da ich selbst eben Mischhaut habe. Avène wurde nur aufgrund des Ratschlages der Apothekerin gekauft weil Bioderma nicht vorrätig war.

 
Am/um 7. Dezember 2012 um 21:23 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Danke. Die Nanolotion hatte ich jetzt gar nicht auf dem Schirm. Gab es in der Apo auch nicht. :(

 
Am/um 8. Dezember 2012 um 17:36 , Blogger Katta meinte...

Ein wunderbarer Blog mit noch wunderbareren Eindrücken, absolute Spitzenklasse! *_*

 
Am/um 28. Januar 2014 um 18:16 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Ich danke dir. :)

 

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite