Dienstag, 8. Juli 2014

Rückruf des Douglas Fan-Schminkstifts

[Boxen]


2014.07.08


Das schlägt alles! Douglas ruft den in der letzten BoB beigelegten Fan-Schminkstift zurück. Auch hier wurde ein krebserregender Inhaltsstoff gefunden. (Quelle: Focus)


Zitat: Erneut ist in schwarz-rot-goldenener Fanschminke gefährlicher Farbstoff gefunden worden. Nachdem Anfang des Monats bereits ähnliche Schminckstifte in einigen Kaufhäusern aus dem Handel genommen worden waren, zieht nun die Kosmetikfirma Douglas mit Sitz in Hagen ebenfalls WM-Schminke zurück.
Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, sollen Verbraucher das Produkt "Fanschminke" mit der Chargennummer C083CNFS in der nächst gelegenen Filiale zurückgeben. In der roten Farbe des Stiftes sei ein verbotener Farbstoff, sogenanntes Lackrot, gefunden worden. Angaben des NRW-Umweltministeriums ist der Stoff seit 1993 verboten und steht im Verdacht krebsauslösend zu sein.
Bei Woolworth, Kik, Karstadt und Allerlei
Denselben Farbstoff hatte das Verbraucherschutzministerium in Baden-Württemberg bereits in ähnlichen Produkten bei Woolworth, Kik, Karstadt und Allerlei gefunden. Das NRW-Umweltministerium hatte daraufhin veranlasst, die Schminke aus dem Verkehr zu ziehen.
Die weiteren Auswertungen hätten nun ergeben, dass auch Douglas belastete Fanschminke vertreibe, so das Ministerium. "Wir recherchieren weiter, ob der Farbstoff sich noch in Produkten weiterer Anbieter befindet", sagte ein Sprecher des Umweltministeriums. 
Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, sollen Verbraucher das Produkt "Fanschminke" mit der Chargennummer C083CNFS in der nächst gelegenen Filiale zurückgeben. In der roten Farbe des Stiftes sei ein verbotener Farbstoff, sogenanntes Lackrot, gefunden worden. Angaben des NRW-Umweltministeriums ist der Stoff seit 1993 verboten und steht im Verdacht krebsauslösend zu sein. Bei Woolworth, Kik, Karstadt und AllerleiDenselben Farbstoff hatte das Verbraucherschutzministerium in Baden-Württemberg bereits in ähnlichen Produkten bei Woolworth, Kik, Karstadt und Allerlei gefunden. Das NRW-Umweltministerium hatte daraufhin veranlasst, die Schminke aus dem Verkehr zu ziehen.Die weiteren Auswertungen hätten nun ergeben, dass auch Douglas belastete Fanschminke vertreibe, so das Ministerium. "Wir recherchieren weiter, ob der Farbstoff sich noch in Produkten weiterer Anbieter befindet", sagte ein Sprecher des Umweltministeriums. Zitat Ende. zum Artikel

Wer die Facebook-Fanpage des Unternehmens im Auge behielt, konnte bis gestern quasi noch die Beschwichtigungen von Sam und Brina vom Facebook-Socialteam lesen, die immer betonten wie ausgesucht die Douglas Produkte doch wären und wie sicher sie allzeit getestet seien. Den Stift würden sie sich sogar selber ins Gesicht malen, so toll und sicher ist der. 
Typisches Szenario: Frage einer Kundin vom 25.06.2014:
Liebes Douglas-Team,
könntet Ihr uns mitteilen, ob der WM-Fan-Stift aus der letzten BoB auch aus dem Verkehr gezogen wurde?
Quelle: http://www.ua-bw.de/pub/beitrag.asp?subid=0&Thema_ID=4&ID=1922&lang=DE&Pdf=No
Denn ein Drehstift war es ja auch und leider geht das Verbraucherministerium in BW nicht weiter auf Hersteller bzw. Verkaufsstellen ein.
Vielen Dank!

Antwort von Douglas vom 27.06.2014:
Liebe x, wie versprochen, hier noch eine Ergänzung zu meiner Rückmeldung von gestern: Da WM-Schmink Farben durch verschiedenste Berichtserstattungen der Presse aktuell stark in der Kritik sind möchten wir versichern, dass das von uns in den Markt gebrachte Produkt den gesetzlichen Vorschriften entspricht und unbedenklich in der Verwendung ist. In verschiedenen Produkten von Wettbewerbern wurde ein Farbstoff (Lackrot - CI 15585) gefunden, der in der EU nicht zugelassen ist. Dieser ist in unserem Produkt nicht enthalten. Viele Grüße, Brina vom Douglas-Facebook-Team.


Pustekuchen!


Ich vermute mal, wir werden nicht nur in Punkto Fanstift kräftig verschaukelt.
Ein Unternehmen, das es sich leistet seine Kunden derart zu belügen ist unten durch! Eine Firma die es sich erdreistet mit der Gesundheit seiner Kunden zu spielen, ich rede gerade vom Fanstift den auch KINDER zum schminken bekommen! Widerlich. Was soll ich diesem Unternehmen noch glauben? Das es sich mit der BoB Mühe gibt? BlaBlaBla Douglas, vergeigt.

Die Fanstifte könnt ihr in jeder Douglas Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurück geben. Wie es explizit für die in der BoB enthaltenen Stifte aussieht kann ich noch nicht sagen, vermute aber das es auch ohne Quittungsvorlage genauso gehandhabt wird. 


Edit: Statement von Douglas:


Hallo zusammen,
wir möchten Euch bitten, die „WM Fanschminke“ nicht weiter zu verwenden. Wie wir heute erfahren haben, hat eine erneute Untersuchung gezeigt, dass dieses Produkt mit der Chargen-Nummer CO83CNFS in der roten Farbe einen verbotenen Farbstoff enthält. Von diesem Farbstoff (Lackrot) können gesundheitliche Risiken ausgehen. Da uns Eure Sicherheit sehr am Herzen liegt, haben wir den Stift unverzüglich aus unseren Parfümerien und unserem Onlineshop entfernt und bieten ihn nicht mehr zum Verkauf an.
Allen, die den Schminkstift auf www.douglas.de erworben haben oder ihn in Ihrer Box of Beauty hatten, wird der Wert in Höhe von 1,99 € innerhalb der nächsten Tage automatisch gutgeschrieben. Diejenigen, die den Schminkstift in einer unserer Parfümerien erworben haben, können sich dort melden und bekommen den genannten Betrag erstattet. Wir möchten Euch alle bitten, das Produkt zur geordneten Entsorgung in einer unserer Filialen abzugeben.
Bei Rückfragen zum Thema steht Euch der Douglas-Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800-690 690 5 (montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 20:30 Uhr; samstags von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr) zur Verfügung. Auch per E-Mail unter service@douglas.de und hier könnt Ihr Euch immer an uns wenden!
Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die Euch durch diese Vorsichtsmaßnahme entstehen.
Liebe Grüße,
Kristin vom Douglas-facebook-Team


Euch alles Liebe ♥


Labels: , , ,

2 Kommentare:

Am/um 9. Juli 2014 um 09:29 , Anonymous Anonym meinte...

Es ist wirklich unglaublich wie Douglas seine Kunden kontinuierlich vergiften will. Monatelang habe ich die BOB bezogen, ständig waren die Produkte mit Parabenen und anderen Giften belastet. Jetzt dieser Isadora Lippenstift, enthält hormonell wirksame Substanzen!!! Ich habe diese Box gekündigt, weil ich mich nicht weiter verarschen lassen möchte. Wer weiß warum sie ihre Verpackung in Trauerflor hüllen.

 
Am/um 9. Juli 2014 um 13:52 , Blogger et von roundaboutme meinte...

Ob sie es wollen bezweifel ich mal dezent, aber sie nehmen es in Kauf. Diese Beschwichtigungen dauernd, obwohl die Tests bereits gelaufen sein müssen, dieses lapidare Entschuldigen für die "entstandenen Unannehmlichkeiten" (O-Ton) geht mir auf den Zeiger! Diese Stifte bekommen auch Kinder, das sind dann keine Unannehmlichkeiten mehr. Es ist krebserregend.

 

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite