Dienstag, 6. Mai 2014

Feige, fies und philosophisch - #Smilestorm

[bloggen] 


2014.05.06 


Was uns im Netz jeden Tag begegnet ist ein buntes Sammelsurium an Kuriositäten. Etwas zum lachen, etwas zum lernen, etwas zum ärgern. Kann jeder weg klicken, das Netz ist öffentlicher Raum. 

Was uns Bloggern täglich begegnet ist manchmal weniger schön. Weg klicken wird schwer, wenn es die eigene Seite betrifft. Mein Blog ist mein Baby, ich hätschele es, ich füttere es, ich schaue ihm beim Wachsen zu. Wird mein Baby misshandelt, greife ich ein. Die Person, die den Blog schreibt, also ich, ist im Netz nichts anderes als die Mama des Babys. Verbunden mit dem Blog, untrennbar. 



Ich rede von Haterkommentaren. Hingeworfene Worte ohne Sinn, ohne konstruktive Kritik. Blanker Hohn, Wut und Hass in Worten. Sind es Trolle, denen langweilig geworden ist nachdem sie aus zig Foren geflogen sind? Sind es Menschen, die neidisch sind und kein eigenes Leben habe? 


Welchen Sinn macht es, einen Beitrag mit Hasstiraden in den Kommentaren zu verzieren? Ihre eigene Wut los werden? Wut auf was? Auf ein Produkt, auf den Blog, auf mich, auf die ganze Welt? Es ist feige, sich hinter der Anonymität im Netz zu verstecken! Fies einen relativ unbekannten Menschen mit Hass zu begegnen! Ist einer besser als ein anderer wenn er den anderen beschimpft? Welche kranke Philosophie steckt in einem solchen Kopf? Muss ich einen Menschen nieder machen, um mich selbst größer darzustellen, als ich bin? 
Von "Was du schreibst ist scheiße. Was du zeigst ist scheiße." über "Das glaube ich dir alles nicht, was du schreibst." bis hin zu "Du bist so häßlich." ist alles dabei. Solche Kommentare werden gar nicht veröffentlicht, ebenso wie Spamkommis nicht. 
Habe ich mir am Anfang noch tatsächlich Gedanken gemacht, sind mir Haterkommentare heute egal, höchstens noch lästig, da ich sie halt löschen muss. Ich denke nicht darüber nach was drin steht. 


Ich bin nicht religiös eingestellt, aber ich erinnere mich ein Zitat gelesen zu haben mit einem Wortlaut wie: "Wenn dich einer schlägt halte auch die andere Backe hin." Ja nä, bin ich blöd? Ich lass doch nicht mich oder mein Baby hauen! Ignorieren ist manchmal schwer, aber die einzig richtige Lösung. 

Ignorieren und im Inneren gegen lächeln. Nicht ich bin gemeint, nicht mein Baby ist gemeint. Das eigene Leben des Haters ist es, das ihn stört. So extrem stört, das er sich anonym im Netz auskotzen muss. 
Da steh ich doch drüber!



 ><((((*> 
Don´t feed the troll. 

Siehe auch Wikipedia und Mimikama


Nicht antworten, nicht ernst nehmen. Mit einem Lächeln weiter gehen. #Smilestorm.





Bildrechte: Glamour, Aktion #Smilestorm



Alles Liebe ♥


Labels: , ,

8 Kommentare:

Am/um 6. Mai 2014 um 13:23 , Blogger Filmgedöns meinte...

Sehe ich auch so. Ist die Wut nicht wert. Einfach Kopf und weiter stolzieren.

 
Am/um 6. Mai 2014 um 13:29 , Blogger bookish meinte...

Es lohnt sich wirklich nicht, sich über solche Leute Gedanken zu machen. Ich frage mich auch immer, ob die einfach Langeweile haben oder vielleicht doch neidisch sind?
Oder beides^^

LG

 
Am/um 7. Mai 2014 um 13:50 , Blogger Elli Weller meinte...

Ja, es fällt nicht immer leicht, solche Kommentare zu ignorieren, aber es ist wirklich das beste, was man machen kann. Ich denke auch, es ist Unzufriedenheit mit dem eigenen Sein, was die Leute dazu treibt andere, die vielleicht genau das Leben führen, das sie sich wünschen, fertigmachen zu wollen.
Der Löschen-Button ist wohl wirklich das einzig richtige...

liebe Grüße

Elli

 
Am/um 7. Mai 2014 um 15:24 , Blogger Beauty Bloggerin meinte...

Wären wir auf Facebook, würde ich den Post liken! So kann ich sagen, dass ich die Einstellung gut finde, auch wenn sie (mir zumindest) nicht immer leicht fällt!

Grüße,
Sandy

 
Am/um 7. Mai 2014 um 20:15 , Blogger Carolin Bertram meinte...

Absolut richtige Einstellung!
Es nützt halt nichts, sich darüber zu ärgern ... konstruktive Kritik versteht jeder. Manche Dinge kann man halt sachlich äußern ... aber wenn jemand einfach nur gerne gemein ist, habe ich da null Verständni für!
Liebe Grüße
Carolin

 
Am/um 8. Mai 2014 um 14:27 , Blogger et von roundaboutme meinte...

Du darfst auch gern Twittern oder auf Facebook teilen, hier steht er : https://www.facebook.com/RoundAboutMe

 
Am/um 8. Mai 2014 um 14:27 , Blogger et von roundaboutme meinte...

Ganz genau. Sachliche Kritik ist mir immer willkommen, Gemeinheiten nicht.

 
Am/um 8. Mai 2014 um 14:28 , Blogger et von roundaboutme meinte...

^^Uhh du stolzierst.... Ich hass dich jetzt. :)

Geht nur so: Kopp hoch und weiter, schnell vergessen.

 

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite