Dienstag, 26. August 2014

Drama, Baby! Drama! Wimpern, Mascara, Vergleiche.

[Mascara]


2014.08.26




Auf den Augen will ich Drama. Dichtes, schwarzes, langes Drama! 








Von Natur aus kann ich mich eigentlich nicht groß beklagen. Meine Wimpern sind nicht kurz, ein wenig geschwungen, nicht dünn. Alles im Normalbereich, ich möchte da aber schon mehr raus holen. 



Die Ausgangslage: Ungeschminkt sehe ich fade und ziemlich jung aus, leider auch meist irgendwie müde. Ich will mehr. 



Vor Allem kommt es mir auf Verdichtung und Schwung an, Verlängerung ist für mich zweitrangig.

Tuschen habe ich endlos getestet, aus der Drogerie und aus dem High End-Bereich. Zusammenfassend meine ich, das die Probengrößen der teuren Marken um einiges besser abschnitten, als die später gekauften Originalgrößen. Woran das liegt habe ich nicht erfahren, vielleicht liegt es an der anderen Handhabung der Bürste, da die Kartuschen doch viel kürzer sind. Das Hersteller eine andere Zusammensetzung in die Proben füllen, kann ich mir nicht vorstellen, wo läge der Sinn zweierlei Texturen herzustellen? Vielleicht sind tatsächlich die Bürstchen herstellungsbeding ein wenig anders? Meine Erfahrungen mit den "besseren" Proben werden aber durchweg geteilt, was ich aus diversen Foren zusammengefasst habe.




3x Chanel Inimitable Intense

Oben und Mitte Probegrößebürstchen (die weiße wurde abgewaschen weil ich sie gerne für Wimpernvolumenpuder benutze)
Unten Originalgrößebürstchen (ich sehe deutlich die kürzeren Borsten bei der Originalen). Die Originaltusche floppt gegenüber der Probe total. 



Oben Helena Rubinstein Lash Queen Feline Blacks, die ich um einiges lieber mochte als die HR Sexy Blacks. Leider habe ich die anderen Probegrößen gerade nicht gefunden, ich editiere das Bild mit dem Bürstchenvergleich nach. Unten die von mir damals sehr geliebte L´Oréal Studio Secrets Professional 90° Easy Mascara. Sie schaffte wie fast alle L´Oréal-Tuschen Volumen und Trennung und zusätzlich ausreichend Schwung. Auch sie ist, wie viele tolle Produkte, ausgelistet worden. Falls jemand sich gerade überlegt warum ich so viele "alte" Kartuschen aufhebe: Genau dafür. Um zu vergleichen. 




Nicht unbedingt sind die High End-Marken besser als die aus der Drogerie, es gibt Ausreißer da und dort. Insgesamt haben sich für mich die teureren Mascara aber leider als die effektiveren heraus kristallisiert. Vor allem Helena Rubinstein hat für meine Wimpern die idealen Mascara konzipiert. Auch mit die teuersten, hmpf muss anscheinend ja so

Trotz aller Liebe für High End-Mascara ist eine Wimperntusche nun mal ein reines Verbrauchsprodukt. Nichts, das Dekorativ aussieht wie ein schöner Flakon. Nichts, das Freude beim Benutzen schenkt wie eine tolle Palette. Mascara ist einfach nur da und soll ihren Zweck erfüllen. Ich gebe gern und viel Geld für manches unnütze aus, aber dafür tun mir 30 € oder mehr schlicht weh und ich suche gute Alternativen! 




Von oben nach unten:
Dr. Hauschka Mascara 
L`Oréal Volume Million Lashes 
Max Factor False Lash Effect natural look 
RdeL Safari-Look-LE Volume Mascara 
YSL Mascara Volume shocking 
Einige Tuschen der letzten Monate, die ich ausgiebig probiert und viele davon wieder verworfen habe. 

So gar nicht zurecht komme ich mit der L´Oréal Volume Million Lashes. Ich piekse mir in´s Auge damit, die Borsten sind mir zu stachelig und hart, sie schafft an meinen Wimpern zwar Trennung aber keinerlei Volumen. Völlig unbrauchbar für mich und damit Flop! Unwesentlich besser ist leider die Dr. Hauschka, die sich schlicht "Mascara" nennt, ohne Schnörkel. Ich mag NK und die Marke Dr. Hauschka sehr gerne. der Bronzer ist fabelhaft und mein aktueller Favorit, den ich täglich nutze. Nur mit der Mascara werde ich nicht Freund. Zu wenig von allem. Ja sie schafft Trennung und ein bisschen Volumen, ein bisschen Schwung, ein schlappes Ergebnis insgesamt allerdings und auch nur mit Wimpernzange zu erreichen. Hält auch nicht den ganzen Tag. Mäßiger Flop, für Tage zuhause benutze ich sie ab und zu noch. Super fand ich die Max Factor False Lash Mascara. Ich komme mit der ziemlich große Bürste bestens zurecht, ich bin da absoluter Tuschhonk und steche mir regelmäßig mit manchen Tuschen das Auge aus, besonders beliebt bei diesem Sport hat sich die Benefit The´re real! herausgestellt. RdeL (Rival de Loop) hat in einer der letzten LE´s eine Safari Volume Mascara, die ich echt mochte. Wie das so ist, ein LE-Produkt das ich nicht nachkaufen kann. Die Bürste war ultra schmal und erinnerte ein wenig an die Chanel Inimitable Intense, die ich als Probe unglaublich schätze, während sie als Originalgröße meiner Erfahrung nach leider nichts taugt. Ebenfalls eine gehypte Mascara mit der ich nicht klar komme ist die YSL Shocking Mascara, deren gedrehtes Bürstchen mit echte Schwierigkeiten bereitet. Die Tusche verklebt, trennt nicht und schafft mir Fliegenbeine. Ich muss derart vorsichtig mit ihr umgehen, um ein einigermaßen gutes Ergebnis zu bekommen, das ich gar keine Lust habe diese Mascara überhaupt anzufassen. 


Genug geblubbert. Nun aber endlich zum versprochenen Drama. Die eine oder andere Perle gibt es in der Drogerie, frau muss sie nur finden. 


Völlig geflasht hat mich die RdeL Multitalent all in one Mascara in black. 

RdeL (Rival de Loop) ist eine Eigenmarke des Drogeriediscounters Rossmann, der gerade im Bereich Hautreinigung und Pflege akzeptable und günstige Produkte im Sortiment hat, die bei Warentests oft mit "sehr gut" und "gut" abschneiden. Mein ständiger Nachkaufkandidat ist z.B. der ölfreie AMU-Entferner (dicke Empfehlung!), der auch von MUA´s und vielen anderen Bloggern ein "sehr gut" erhielt. Auch die Augencreme für trockene Haut lege ich euch nahe zu testen. 





Die RdeL Multitalent all in one Mascara hat ein ungewöhnliches Bürstchen mit deutlichem Schwung nach außen und genau da scheint die Begründung für den außergewöhnlichen Schwung zu liegen. Sexy Katzenaugen sowie geballter Schwung nach oben sind damit möglich, mit Wimpernzange natürlich umso mehr. Seit neuestem hat Astor eine ähnlich konzipierte Bürste auf den Markt gebracht, die Big & Beautiful Style Muse Lash Sculpting Mascara. Allerdings zu einem mindestens doppelten Preis. 



Die RdeL Multitalent bekommt ihr für 2,99 € bei Rossmann, enthalten sind 8ml.



Alles Liebe und allzeit schicken Schwung auf dem Auge ♥



Labels: , , , , , , , , , , , ,

4 Kommentare:

Am/um 26. August 2014 um 22:50 , Blogger Alice D. meinte...

Super Post und echt interessant, diese ganzen Bürstchen nebeneinander zu sehen!
Mascara ist echt ein kniffliges Thema, aber das mit der RdeL klingt vielversprechend und bei dem günstigen Preis kann man nicht viel falsch machen. Von dem ölfreien AMU-Entferner bin ich auch ein großer Fan:)
Liebe Grüße, Alice

 
Am/um 27. August 2014 um 00:01 , Blogger Ta Bea meinte...

Alverde hat auch eine Mascara die ein gleiches Bürstchen hat. Allerdings muss ich sagen, dass dieses für meine Wimpern nicht ganz so toll ist.
Ich benutze momentan die Max Factor Clums Defy False Lash Effekt Mascara sehr gerne :)

Liebe Grüße

 
Am/um 27. August 2014 um 10:24 , Blogger et von roundaboutme meinte...

Siehste, mit der Clump Defy komme ich wieder gar nicht zurecht. Die klumpt bei mir total. Maximal für den unteren Wimpernkranz kann ich sie vorsichtig gebrauchen.

 
Am/um 27. August 2014 um 10:26 , Blogger et von roundaboutme meinte...

Sehr kniffliges Thema, oh ja. :) Da scheiden sich die Geister, so unterschiedlich wie dir Wimpern sind und die Handhabung. jeder hält das Bürstchen anders, auch daran kann´s liegen, wie das Ergebnis wird.
Ich mag eigentlich Gummibürsten sehr gern (seit der Max Factor False Lash) und habe dennoch so viele miese Gummiborsten erlebt.
Geht leider nur: testen, testen, testen.

 

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite