Freitag, 26. September 2014

{Platz an der Sonne} Blogparade - Meine Top 3 Teintprodukte

[Make-Up]


2014.09.26


D ianas Blogparaden sind immer interessant, nur leider schaffe ich es eigene Verpeiltheit! nicht immer rechtzeitig. Die nächste Parade soll schon ab heute starten, ich bin gespannt was als Thema kommt.
Deshalb schnell noch meine Top 3 der Teintprodukte auf ihren Platz an der Sonne gestellt.





Wer von euch kennt das nicht? Zig Foundations tummeln sich im Schrank. Unzählige Bronzer, Highlighter und Puder stapeln sich in der Schublade. So viele Blushes streiten sich darum, benutzt zu werden. 
Zu welchem greift frau, wenn sie weiß, das es an diesem Tag auf Haltbarkeit, die passende Farbe und die Routine angeht? Zu ihren Top Favoriten.



Meine Top 3 in Sachen Teint sind Klassiker, die mich bereits lange begleiten. 




A llen voran die Diorskin Nude Fluid Foundation in der Nuance 020 Light Beige. Im Winter wird mir der Farbton leider einen Hauch zu dunkel, 010 Ivory wiederum ist an mir aufgetragen zu rosastichig, um noch natürlich auszusehen Belle schrieb hier ebenfalls darüber. Light Beige ist eher neutral gehalten und geht gar nicht ins gelbliche. 2012 wurde die Rezeptur der Foundation überarbeitet, zur "alten" Version kann ich nichts sagen, ich habe sie erst neu formuliert kennen und lieben gelernt.


Der Auftrag mittels Zoeva 102 Silk Finish Godfrina lobte ihn hier ebenfalls gestaltet sich sehr leicht. Der round top-Pinsel lässt mich die wasserbasierte, leichte Foundation zügig auftragen und verblenden. Das Nude Fluid lässt sich etwas aufbauen von einer leichten bis mittleren Deckkraft, mehr will und brauche ich gar nicht. Mir reicht ein sanftes Ausgleichen des Hauttons, das sehr natürlich aussehen soll.
Die Foundation kriecht nicht in Poren und Fältchen und ihre Haltbarkeit ist grandios. Mit Base, einem Hauch losem Puder zum setten und einem Blotting Paper nach einigen Stunden, hält sie auf meiner Mischhaut mit stellenweise öligen und einigen wenigen trockenen Partien gute 10 Stunden ohne zu verblassen, verschmieren oder fleckig zu werden.
Meine absolute Lieblingsfoundation, ich plane demnächst einen Vergleich aller hellen High End Foundations, die ich bisher getestet habe. Ihr bekommt sie hier z.B. bei Douglas*.




E benfalls ein Klassiker bei mir und bereits nachgekauft ist das Ben Nye Bella Luxury Powder in der Farbe Cameo. Auch benutze ich im Sommer ab und zu die Nuance Buff, die nur etwas dunkler ist als Cameo. Ab Herbst dann wieder nur noch Cameo, einen neutralen und sehr hellen Ton, der einen nur sehr feinen Glow auf der Haut hinterlässt, der mich unglaublich an das teure Chanel Universelle Puder erinnert. 

Kein anderes vereint genau die wesentlichen Punkte, die ich bei einem Puder suche:
Unsichtbare Natürlichkeit, leichter Glow, verträgt sich gut mit Foundation, einfache Anwendung und kostet keine Unsummen. 


Ben Nye stammt aus den USA und ist eigentlich ein professioneller Anbieter für Make-Up Artists. In diesem Make-Up Store könnt ihr Ben Nye-Produkte auch online kaufen. Leider haben sich die Preise in letzter Zeit ziemlich verteuert, ich habe noch 13,20 € für 42g Puder bezahlt (jetzt 19,90 € für 40 g). Das Puder ist aber jeden Cent wert, im Vergleich zum Chanel Poudre Universelle Libre beispielsweise, mit dem ich die Ben Nye Qualität durchaus vergleiche, ist das immer noch nur ca. 1/3 des Chanelpreises. :)


Losen Puder trage ich gern mittels des Zoeva 100 Luxe Face Finish auf. Ich streue ein bisschen Puder in die offene Handfläche und stippe den Pinsel leicht ein. Auf diese Weise kann ich die Menge hervorragend kontrollieren und Puder bei Bedarf nach nehmen ohne zu verschwenden oder zu viel aufzutragen.




Z iemlich neu bei mir seit etwa einem halben Jahr aber der absolute Liebling geworden ist der fabelhafte Dr. Hauschka Bronzer. Er ist hell und merkwürdigerweise passt er hervorragend, obwohl oder weil? er rotstichig ist. Benutze ich vor unserem Kennen lernen noch begeistert den Diorskin Nude Tan Sun Powder* Bronzer kickte Dr. Hauschka ganz einfach meinen silbernen Schatz in die Schublade zurück. Im Pfännchen sieht der Hauschka Bronzer viel dunkler aus als er ist, ich mache auch dazu denmächst Swatchvergleiche mut bekannteren anderen Bronzern. Schaut euch vorerst Livs Review (eine super nette und tolle Bloggerin und ein Blog den ich euch sehr empfehle, wenn ihr allgemeines Interesse an Naturkosmetik habt) zum Bronzer an. Den frischen kräuerigen Duft sollte man mögen oder zumindest akzeptieren können, er ist beim Auftrag deutlich in der Nase und auch danach kurze Zeit zu spüren. 

Den Bronzer bekommt ihr zur Zeit in einem limitierten Täschchen und im schicken Designercase inklusive Pinsel für 25 € online oder in NK-Läden. Bei Douglas* nur in der günstigeren Originalverpackung. 


Bronzer trage ich mit zwei Pinseln auf. Für die reinen Konturen benutze ich den (damals leider limitierten) Pinsel aus der Colour Breeze-Le von 2014. Er ist oval gebunden, relativ fest und bietet genug Widerstand ohne die Haut dabei zu kratzen. Hier habe ich einen weiteren Vergleich gefunden, ebenfalls mit einem Pinsel, den ich für Bronzer verwende. 
Der Real Techniques Blush Brush ist mir persönlich für Blushes ein wenig zu groß, für einen Hauch frische Farbe in Form von Bronzer auf Stirn, Haaransatz, Kinn- oder Seitenpartien finde ich ihn wunderbar geeignet. Er ist sehr weich, durch die spitz zulaufende Form kann ich den Auftrag kontrollieren und er verblendet die Farbe tadellos. Real Techniques bekommt ihr u.a. bei Amazon.



Das waren meine 3 Top Teintprodukte. 
Meinetwegen hätte ich da gern noch ein paar dazu packen können, ich habe so viele spannende und tolle Produkte mehr Concealer, Highlighter, Blushes..., die in eine Top 10 passen würden. 

*enthält affiliate links


Alles Liebe ♥




Labels: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite