Freitag, 21. Februar 2014

Meine Haut hat Priorität - Teil #1

[Kosmetik]


Starten möchte ich eine kleine Reihe mit dem Fokus auf Haut. Was benutze ich und warum? Was teste ich gerade und mit welchem Ergebnis?

Heute stelle ich euch meine täglichen Reinigungs- und Pflegegewohnheiten vor.
Teil #2 beschäftigt sich mit den wöchentlichen Ritualen wie Peelings, Masken etc. und
Teil #3 zeigt die dekorativen Aspekte für die Haut: Foundations, Concealer, Bronzer, Blush.

Begleitet mich in mein Badezimmer...


So sieht meine Haut ungeschminkt direkt nach der Reinigung aus. Noch leicht gerötet von der Reinigungsbürste.


Schönen Paletten zum Trotz lege ich den allergrößten Wert auf gesunde, gepflegte Haut. 
Hautpflege und gesundes Aussehen der Haut stehen in meiner Prioritätenliste ganz oben. Danach kommt das Outfit, mir ist gut sitzende und zu mir passende Kleidung wichtiger als der perfekte Lidstrich, mein Kleiderschrank platzt also vor den Beautyschubladen. 

Wichtiger als jedes AMU ist mir natürlicher Glow, leichte Foundation, zarte Puder und ein möglichst makellos erscheinendes Hautbild. Für diesen Zustand stehe ich auch (wenn es denn sein müsste) eine halbe Stunde im Bad während der Rest der dekorativen Produkte dann mit 5 Minuten zurecht kommen muss. 

Ich habe stellenweise vergrößerte Poren, selten Unreinheiten (die ich mit Dr. Eckstein Azulenpaste bekämpfe) und ziemlich viele Sommersprossen, an die ich mich gewöhnt habe und die ich auch nicht abdecken mag. Meine Haut ist relativ robust, mit trockeneren und öligeren Partien, also die klassische Mischhaut. Im Winter NC 10-15 (je nachdem, wie oft ich draußen bin), im Sommer NC 15 (selten bis auf NC 20). Leider bekomme ich auch im Sommer keine wirkliche Bräune, höchstens eine leichte Tönung. Meine Foundationsuche geht weiter, ich glaube aber einen vorläufigen HG gefunden zu haben. 



Meine derzeit benutzten Reinigungs- und Pflegeprodukte:



Morgens und abends reinige ich zur Zeit mit der Mizellenlösung von L´Oréal vor. Allerdings nur bis sie leer ist. (Nachgekauft wird die Bioderma Sensibio H²O. Klick >hier< zum Vergleich Mizellenwasser.) Ich mag weder die mMn zu große Öffnung der Hydra Actice 3, noch ihre leichte Klebrigkeit auf der Haut. Nicht im Bild ist mein absoluter Liebling zum AMU entfernen. Auch hier ist es ein Rival de Loop-Produkt: die ölfreie AMU-Entferner. Sowohl von Ökotest als auch von MUA-Gurus für super befunden. Wahrscheinlich rührt daher meine Vorliebe für diese Drogeriemarke und ich teste mich gern weiter durch das Sortiment.  
Danach kommt die flüssige Reine Naturseife Mandel von Dr. Bronner. Sie reinigt mild und gründlich, duftet stark nach Mandel und macht einen feinporigen reichhaltigen Schaum. Trocknet meine Haut gefühlt zwar minimal aus, das kompensiere ich mit der nachfolgenden Pflege wieder. Als es super kalt war, habe ich vor der Mandelseife noch ein Gesichtsöl zur Reinigung benutzt anstelle des Mizellenwassers, ich hatte den Eindruck, meine Haut bekam dadurch besonders viel Pflege und es tat ihr gut. 
Etwa zweimal in der Woche benutze ich zum Testen gerade die Regenerist Reinigungsbürste zusammen mit der mitgelieferten Reinigungscreme. Bisher bin ich sehr geteilter Meinung, was die Nutzung angeht. 
Zur Pflege benutze ich morgens und abends Rival de Loop Augencreme für trockene Haut. Leider hat sich nicht nur die Verpackung, sondern auch die Rezeptur geändert. Ich mochte den Vorgänger lieber. Trotzdem zieht diese Augencreme gut ein, pflegt zwar nicht herausragend (ich finde die Clinique all about eyes rich deutlich besser) aber ausreichend. 
Morgens habe ich die Auswahl zwischen der Rival de Loop Seidenschimmercreme und meinem ständig nachgekauften Olaz Fluid sensitive. Das Fluid zieht schnell ein, fettet nicht, ist nicht parfümiert und pflegt trotzdem mit viel Feuchtigkeit. Genau richtig, wenn meine Haut eher zu Öligkeit tendiert. Tut sie das nicht, kommt die Seidenschimmercreme zum Zug, zusammen mit einem Tropfen Rival de Loop Revital Q10 Gesichtsöl. Diese Kombi hat sich im Winter als gut funktionierend und verträglich heraus gestellt. 
Abends benutze ich vor einer Creme das Rival de Loop Hydro Feuchtigkeitsgel und das Alternativprogramm mit der Avène Hydrance riche Feuchtigkeitscreme bzw. auch hier das Olaz Fluid, je nachdem ob meine Haut mehr oder weniger Fett verlangt. Bemängeln muss ich am Feuchtigkeitsgel den deutlich "männlichen" Duft. Ich mag ihn nicht, auch wenn ich ihn durch die nachfolgende Creme nicht mehr wirklich wahrnehme, aber er stört mich heftig beim auftragen. Empfehlen kann ich das Gel auch im Sommer für leichte Sonnenschäden, es kühlt angenehm und spendet reichhaltig Feuchtigkeit für die geschädigte Haut. 



Ein bisschen herum experimentiert habe ich bisher mit dem Rival de Loop Intensiv Serum. So richtig warm werde ich aber noch nicht damit. Ich mag den Geruch nicht sonderlich und über die Wirkung bin ich mir unschlüssig. 


Noch taste ich mich vorsichtig und langsam an das Thema Serum und Gesichtsöle heran. Bisher war eine reichere Pflege nicht nötig, aber schließlich wird meine Haut ja auch nicht jünger und Hautpflege sollte man schon vor den ersten Falten anfangen. :) Daher beschränke ich meine Wahl vorerst auf Drogerieprodukte und weite sie langsam auf andere Marken aus. Erst möchte ich testen, inwieweit ein Unterschied feststellbar ist. Gern benutzt habe ich letztes Jahr das L´Oreal Youth Code, bei dem ich tatsächlich den Eindruck hatte, mein Hautbild verfeinert sich deutlich. Ich muss das unbedingt weiter verfolgen!

Sehr interessiert mich das Pai Rosehip Gesichtsöl, Shelynx hat darüber ausführlich berichtet. Das wird als nächstes von der Wunschliste bestellt. Daneben möchte ich einen weiteren Versuch mit dem Youth Code starten um zu sehen, ob ich mir die Verfeinerung des Hautbildes nur eingebildet habe. 
Das bebe schäumende Reinigungsmouse aus einer der letzten Pinkboxen wartet auf die Benutzung sobald ich die mitgelieferte Reinigungscreme der Regenerist Reinigungsbürste aufgebraucht habe. Godfrina befand Melt Away gut, wenn ich auch ihre Erfahrung mit der bebe Creme nicht teilen kann. Ganz schlimm empfand ich das (ebenfalls aus einer Pinkbox stammende) Uli Breiter Magic Serum. Klebriges Hautgefühl und keinerlei Wirkung feststellbar. In der dm Blogger-Weihnachtsbox war das Diadermine Gesichtsöl enthalten. Auch das möchte ich ausführlicher testen, bisher fand ich den Duft für meinen Geschmack zu präsent. 


Wie sieht es bei euch mit Seren, Gesichtsölen und Reinigungs- und Pflegeritualen aus?


Alles Liebe ♥


Labels: , , , ,

6 Kommentare:

Am/um 21. Februar 2014 um 13:43 , Blogger Sarah meinte...

Huhu,

also ich benutze nur das nötigste und seitdem ist meine Haut viel reiner und rubuster geworden.
Zum Reinigen und klären verwende ich die Reinigungscreme und das Tonic aus der Heilerde Serie von Alverde. Als Creme benutze ich eine 24H Creme von Yves Rocher. Für die Augen verwende ich ein Feuchtigkeitsgel von Balea.

Zweimal im Monat mache ich noch ein Gesichtspeeling und das wars. Gesichtsmasken, Seren, ect. kommen mir nicht mehr ins Gesicht und seitdem geht es meiner richtig gut.

Ich bin der Meinung "weniger ist mehr" und damit fahre ich wirklich gut.

Lieben Gruß,
Sarah

 
Am/um 24. Februar 2014 um 12:06 , Blogger Paulaxoxoo meinte...

Hey du,
also ich lerne ja zur Zeit Kosmetikerin und bin immer wieder beeindruckt, was ich alles neues lerne und bis jetzt ''falsch'' gemacht habe. Ich suche zwar immer noch nach der richtigen Pflege für meine Sicca Haut, aber was nicht ist kann ja noch werden.
Nachdem ich jetzt drei Tage auf einem Seminar war und meine Haut sich nun wunderbar anfühlt, bin ich überzeugt, dass ich nun eher auf die medizinische Pflege umsteigen werde.
xoxoo Paula. :)

 
Am/um 24. Februar 2014 um 22:42 , Blogger Schminkschnubbel meinte...

Ein toller Beitrag! Schade dass du die Hydra Active 3 Pflege nicht so gut findest. die würde ich sehr gerne mal ausprobieren. Hmm...aber wenn die so klebt?
Meine Haut ist auch eher wie deine, wirklich viel Pflege habe ich aber nicht. Seit ein paar Monaten habe ich ganz arge Probleme mit Akne am Kinn, also der Hormonzone. Da hilft auch keine Azuleenpaste mehr :-( Im Moment greife ich auf Teebaumöl zurück und hoffe es hilft! Hast du da Erfahrungen gemacht?

 
Am/um 25. Februar 2014 um 09:54 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Es ist ja nicht nur das kleben, was mich an der Hydra so nervt. Die riesige Öffnung macht es nicht leicht genau richtig zu dosieren. ich verschwende wahnsinnig viel dadurch. Zwischendurch benutze ich Mizellenwasser zum abschminken oder wenn´s morgens ganz schnell gehen muss :) ein Wattepad mit Wasser drauf und ich spare mir das einseifen & abspülen. Und genau dann ist kleben ein no-go.
Teebaumöl habe ich genau 1mal probiert. Den Geruch kann ich gar nicht ab. Soll gut sein, daher versuchte ich es aber dieser schreckliche Geruch geht nicht. Dr. Eckstein ist mein Favorit, ich mag den Kräutergeruch zwar auch nicht, aber es hilft wirklich bombig.

 
Am/um 25. Februar 2014 um 09:54 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Meinst du so richtig medizinisch oder eher die Apothekenprodukte wie Avene etc.?

 
Am/um 25. Februar 2014 um 09:57 , Blogger E.T. von roundaboutme meinte...

Weniger ist mehr war auch meine Devise viele Jahre lang, aber im Winter braucht meine Haut jetzt doch mehr. Werde halt nicht jünger und ich bemerke, das ich mehr Feuchtigkeit zuführen muss. Viel geholfen hat mir Agatha, die Co-Bloggerin von Magimania, mit ihren Erklärungen zum Thema Haut.

 

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung interessiert mich. Hast du Anregungen? Eine andere Meinung? Dann danke ich für deinen Kommentar :)

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite